Richard Gere

Compleanno:
08/31/1949
Luogo di nascita:
Philadelphia, Pennsylvania, USA:
Biografia:
Richard Gere ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der mit romantischen Komödien wie Pretty Woman bekannt wurde. Gere ist bekennender Buddhist und engagiert sich politisch, besonders für die Autonomie Tibets. BiografieRichard Gere wurde im August 1949 als Sohn einer Farmerfamilie in Philadelphia geboren. Er hat drei Schwestern und einen Bruder. Seine erste Leidenschaft galt der Musik, er spielte Klavier, Gitarre, Trompete und Banjo. Zudem war Gere sehr sportlich, sodass er 1967 ein Sportstipendium erhielt, um an der University of Massachusetts in Amherst Philosophie studieren zu können. Dort nahm er erstmals Rhetorik- und Schauspielunterricht. Bereits nach zwei Jahren brach er das Studium allerdings wieder ab und konzentrierte sich nun auf seine Schauspielkarriere. Nach ersten Engagements am Provincetown Playhouse und am Seattle Repertory Theater führte ihn sein Weg nach New York City. Dort spielte er unter anderem die Hauptrolle in Richard Farinas Long Time Coming and Long Time Gone, kurz darauf reüssierte er am Broadway. Zu seinen erfolgreichsten Arbeiten zählte die englische Komödie Habeus Corpus. 1973 trat er in London im Musical Grease auf. Danach folgten erste William Shakespeare-Stücke bei der Truppe Young Vic Company. Nebenher trat er in New York mit einer Rockband in kleinen Nachtclubs auf und komponierte Musik für Theateraufführungen. 1975 schaffte er mit Der einsame Job den Sprung auf die Kinoleinwand. Aufmerksamkeit erweckte Gere aber erst 1977 in Auf der Suche nach Mr. Goodbar mit Diane Keaton und als Soldat in John Schlesingers Film Yanks – Gestern waren wir noch Fremde aus dem Jahr 1979. Der internationale Durchbruch ließ jedoch noch fünf weitere Jahre auf sich warten: Erst 1980 avancierte Gere als Ein Mann für gewisse Stunden zum gefragten Hollywood-Star und romantischen Kinohelden der 1980er-Jahre. Diesen Karriereschub verdankte er dem damals weit beliebteren John Travolta, der das Rollenangebot abgelehnt hatte – ebenso übrigens wie zwei Jahre später den Part in der Militär-Romanze Ein Offizier und Gentleman. Die zweite Hälfte der 1980er-Jahre verlief für den frischgebackenen Superstar weniger erfolgreich. Fast alle Filme, die er nach Atemlos drehte, floppten. Dann, Anfang der 1990er, schlug Geres zweite große Stunde. Auf seine viel beachtete Vorstellung als korrupter Cop in Mike Figgis’ Polizei-Thriller Internal Affairs – Trau’ ihm, er ist ein Cop folgte jener Film, der Richard Gere und Julia Roberts als neues Hollywood-Traumpaar etablierte: Pretty Woman. Im Kielwasser dieses Erfolgs plätscherten Filme wie Eiskalte Leidenschaft und Mr. Jones eher unbeachtet dahin. 1993 meldete sich Richard Gere in Sommersby als Charakterdarsteller zurück. Zu seinen weiteren Arbeiten während der 1990er zählten der raffinierte Psychothriller Zwielicht (der den Newcomer Edward Norton zum Shooting Star machte), Der Schakal und Die Braut, die sich nicht traut mit Julia Roberts. 2000 erhielt er den Preis des Chicago International Film Festival für sein Lebenswerk.

Three Christs (2017)
The Dinner (2017)
Stan Lohman
Norman: The Moderate Rise and Tragic Fall of a New York Fixer (2017)
Norman Oppenheimer
The Benefactor (2015)
Francis 'Franny' Watts
The Second Best Exotic Marigold Hotel (2015)
Guy Chambers
Time Out of Mind (2014)
George
Henry & Me (2014)
Henry (voice)
Movie 43 (2013)
Robert (segment "iBabe")
Arbitrage (2012)
Robert Miller
The Double (2011)
Paul Shepherdson
Compassion in Emptiness (2011)
Himself
When the Dragon Swallowed the Sun (2010)
The Buddha (2010)
Narrator
This Emotional Life (2010)
Mustang: Journey of Transformation (2009)
Narrator
Amelia (2009)
George Putnam
My Dog: An Unconditional Love Story (2009)
Himself
Hachi: A Dog's Tale (2009)
Parker Wilson
Brooklyn's Finest (2009)
Eddie Dugan
Nights in Rodanthe (2008)
Dr. Paul Flanner
I'm Not There. (2007)
Billy
The Hunting Party (2007)
Simon Hunt
The Flock (2007)
Erroll Babbage
The Hoax (2006)
Clifford Irving
Bee Season (2005)
Saul
Shall We Dance? (2004)
John Clark
The Simpsons - Christmas (2003)
Chicago (2002)
Billy Flynn
Unfaithful (2002)
Ed Sumner
The Mothman Prophecies (2002)
John Klein
The Concert for New York City (2001)
Dr. T & the Women (2000)
Dr. T
Autumn in New York (2000)
Will Keane
Runaway Bride (1999)
Ike Graham
The Jackal (1997)
Declan Mulqueen
Red Corner (1997)
Jack Moore
Primal Fear (1996)
Martin Vail
Spirit of Tibet: Journey to Enlightenment, the Life and World of Dilgo Kyentse Rinpoche (1995)
First Knight (1995)
Lancelot
Intersection (1994)
Vincent Eastman
Mr. Jones (1993)
Mr. Jones
And the Band Played On (1993)
The Choreographer
Sommersby (1993)
John Robert Sommersby/Horace Townsend
Final Analysis (1992)
Isaac Barr
八月の狂詩曲 (1991)
Clark (Kane's Nephew)
Pretty Woman (1990)
Edward Lewis
Internal Affairs (1990)
Dennis Peck
Miles from Home (1988)
Frank Roberts
No Mercy (1986)
Eddie Jillette
Power (1986)
Pete St. John
King David (1985)
King David
The Cotton Club (1984)
Dixie Dwyer
The Honorary Consul (1983)
Dr. Eduardo Plarr
Breathless (1983)
Jesse Lujack
An Officer and a Gentleman (1982)
Zack Mayo
Reporters (1981)
Himself
American Gigolo (1980)
Julian Kaye
Yanks (1979)
Matt Dyson
Bloodbrothers (1978)
Stony De Coco
Days of Heaven (1978)
Bill
Looking for Mr. Goodbar (1977)
Tony
Baby Blue Marine (1976)
Raider
Strike Force (1975)
Trooper Walter Spenser
Report to the Commissioner (1975)
Billy